TRISAN – trinationales Kompetenzzentrum im Gesundheitsbereich – organisiert einen strategischen Workshop zum Thema grenzüberschreitende Pflege und setzt den Schwerpunkt auf die Pflege zu Hause. Der Grenzraum Oberrhein bietet eine Chance, einen Blick über die Grenze zu wagen und voneinander zu lernen: wie gehen die Nachbarländer mit folgenden Problematiken um: Wie können pflegende Angehörige entlastet werden? Welche Ausbildung für Ehrenamtliche? Wie organisieren sich die Hilfs- und Pflegedienste und weitere Akteure untereinander? Wie können technische Innovationen unterstützend eingesetzt werden? Welche grenzüberschreitenden Potentiale ergeben sich aus diesem Erfahrungsschatz?

Ziel des strategischen Workshops ist es, den Akteuren eine Plattform für einen konstruktiven Austausch zu bieten und grenzüberschreitende Potentiale herauszuarbeiten. In parallel stattfindenden Workshops werden Projekte oder Maßnahmen aus Deutschland, Frankreich, und der Schweiz in Form von Impulsreferaten vorgestellt, die eine Basis für anschließende Diskussionen bereitstellen.

Folgende Themen werden im Rahmen des Workshops behandelt:

  •     Informelle Pflege: Pflegende Angehörige und Ehrenamt
  •     Die Situation der Hilfs- und Pflegedienste
  •     Die Koordination zwischen den Mitwirkenden Akteuren
  •     Die Unterstützung von technischen Anpassungen im Bereich der Pflege